Moskau 2020 – unser Entree in den russischen Markt

Dobry den – guten Tag hieß es im Februar 2020 in Moskau als wir am Moskauer Flughafen Sheremetyevo eingetroffen sind. Für Klaudia war es das allererste Mal in Russland und gerade im Anbetracht des Anlasses ein grosser Aufwand. Aber das haben wir ja noch gar nicht verraten – was haben wir überhaupt in Moskau gemacht?

 

Die Textilwirtschaft, Deutschlands führendes Fachmagazin der Modebranche, hat zusammen mit der CPM Düsseldorf (eine der größten Modemessen in Deutschland) kooperiert, die jede Saison in Moskau den deutschen Pavillon repräsentiert. Zusammen mit der CPM hat die Textilwirtschaft einen Stand zu vergünstigten Konditionen bereitgestellt, um neue, junge Labels zu unterstützen, sodass 5 deutsche Jungmarken unter dem Titel “Labels To Watch” den russischen Modeeinkäufern präsentiert wurden.

 

Insgesamt haben wir fast eine Woche in Moskau verbracht, und dabei sehr viel über den Markt und die Kultur kennengelernt. Was wir auf jeden Fall wissen: die Modebranche in Moskau macht auch gerne Party, wie wir zu der Launch-Party gesehen haben. Das hat uns aber nicht daran gehindert in den folgenden Tagen an unserem Stand zu stehen und uns mit den nationalen und internationalen Branchen-Kollegen zu vernetzen. Unsere Herbst/Winter 2020 ist super angekommen, wir hatten viel Interesse von kleinen Boutiquen, aber auch großen Ketten und hoffen stark, dass sich das Interesse in tatsächliche Bestellungen umwandeln wird.

 

Und was haben wir am meisten gelernt? Qualität und Liebe zum Detail sind mehr denn je gefragt. Man hat uns fuer unsere Stoffe gelobt, die Schnitte der Anzüge und Kleider, die generelle Nachhaltigkeit und faire Produktion. Wir sind stolz darauf, dass wir mit voller Überzeugung sagen können, dass wir genau für diese Werte stehen und diese dementsprechend wahrgenommen und geschätzt wurden.

This post is also available in: English (Englisch)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.